ABGESAGT! Rauf aufs Rad – am 21. März 2020 Wassertour

Leider müssen wir auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie die Radtour absagen. Sie wird aber zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

Die Initiative Mobilität (Zehn Zebras) lädt zur Radtour am 21.März 2020 ein. Diesmal soll es ums Wasser gehen, daher starten wir am Wasserwerk in Steinbergkirche. Dort wird es einen Kurzvortrag zum Wasserwerk und dem Thema „Schutz des Wassers“ geben. Eventuell haben Interessierte die Chance am Vortag (20.März) an einer Besichtigung teilzunehmen.

Die anschließende Radtour wird eine Länge von ca. 15km durch die Gemeinde-Landschaft haben und ist für alle Familienangehörigen geeignet. Es wird an Punkten gehalten, an denen weiteres zum Thema Wasser zu hören sein wird.

Sicherer Überweg Holmlück-B199 – bisher 518 Unterschriften

Hauptsächlich im Herbst, aber auch Anfang 2020 wurden weiter Unterschriften zur Unterstützung der Forderung nach einem sicheren Übergang an der Kreuzung Holmlück – B199 gesammelt.
Zu den bereits mit der Forderung übergebenen 48 Unterschriften wurden in der o.g. Zeit weitere 470 Unterschriften geleistet. Die Listen lagen bei den Bäckern, dem Tierarzt, dem Hausarzt und auch in der Apotheke aus.
Den Unterstützern danken wir recht herzlich und hoffen, noch weitere Unterschriften zu erhalten. Dazu werden die Listen erneut ausgelegt.

Gemeindevertreter stimmen Forderung zu

Am 02. Dezember 2019 hatten die Gemeindevertreter auf der letzten Sitzung des Jahres unserer Forderung nach einem gesicherten Übergang an der Kreuzung Holmlück / B199 einstimmig zugestimmt.

Holmlück-B199
An der Kreuzung Holmlück / B199 fehlt ein gesicherter Überweg

Es gab den einen oder anderen Änderungsvorschlag (anstatt einer bedarfsgesteuerten Ampel) wie einen Zebrastreifen oder Schülerlotsen. Die Vorschläge wurden aber von der Mehrheit abgelehnt oder mit geringerer Realisierungschance bewertet.

Allerdings muss der vorliegende Antrag mit weiteren Unterschriften durch die Einwohner unterstützt werden. Auch die Gefährlichkeit muss durch Messberichte und Zählungen der Verkehrsdichte weiter gestützt werden. Vorfälle (z.B. zu hohe Geschwindigkeit von Fahrzeugen, Beinahe-Unfälle) können durch jeden direkt beim Ordnungsamt oder der Polizei gemeldet werden.

Wir kämpfen also weiter und sammeln mit Unterschriftenlisten weitere Zustimmung zu der Forderung. Je eine Liste liegen in der Apotheke und beim Arzt Dr. Gülcan-Müligans in Steinbergkirche aus. Mitglieder der Initiative gehen in allen Ortsteilen herum und sammeln Unterschriften.

Super Presse-Echo zu Fahrrad-Corso

Ausschnitt aus Flensborg Avis vom 15.11.2019

Die Zeitung Flensborg Avis hat am 15.11.2019 dem Übergang der B199 in Hattlund die Titelseite und weiteren Text auf der zweiten Seite gewidmet (Artikel zum selber lesen hier). Der Schulleiter der Dänischen Schule, Klaus Andresen ist begeistert und wird weiter bei Politikern bohren. Die Zehn Zebras auch, ein erster guter Erfolg.

Das Flensburger Tageblatt berichtete bereits am 28.10.2019 über den Fahrrad-Corso auf Seite 12 unter dem Titel „Radfahren als Alternative“. shz-Leser mit einem Digital-Abo können den Artikel hier lesen.

Die Zehn Zebras freuen sich über das Echo in der Presse und planen im Winter weitere Aktionen für das Jahr 2020.

jb

Mach mit: – Meine Lieblings- Wanderwege um Steinbergkirche

Wegweiser Wanderwege

Manch einer von den Einwohnern ist an neuen Wegen insbesondere mit
einer Story oder einem besonderen Ausblick interessiert. Derzeit ist die
Region Nordangeln im Internet mit Wanderwegen kaum vertreten. Einzig
der Fördesteig und die Wege in der Geltinger Birk sind auf verschiedenen
Websites zu finden.

Deswegen versucht die Gemeinde Steinbergkirche, die Karten der Wanderwege in den einzelnen Ortsteilen zusammenzufassen und in naher Zukunft zu digitalisieren. Dies soll auch besondere Punkte mit besonderem Ausblick oder mit besonderem historischen, biologischen oder sonstwie Interessantem enthalten. Diese Informationen sollen dann über sogenannten QR-Code mit einem Smartphone abrufbar sein bzw. auf Websites (z.B. Google Maps) als Bilder veröffentlicht werden. Es ist aber auch daran gedacht die Informationen in Schriftform publik zu machen, in erster Linie bei der notwendigen Überarbeitung der öffentlich aufgestellten Straßen- und Wegepläne in den Gemeinden aber auch in Broschüren.

Blick in die Feldmark

Euer Beitrag ist hierzu aber erforderlich, um auch die Wege mit aufzunehmen, auf denen ihr gerne wandert oder spazieren geht. Vielleicht kennt ihr ja auch noch eine Story oder besondere Haltepunkte auf dem Weg, die für andere interessant sind. Wenn möglich, beschreibt bitte auch ungefähr die Länge der Strecke, den Schwierigkeitsgrad oder Pflasterung und den Zeitbedarf. Denkt dabei auch an Behinderte, Senioren, Kinder und Migranten. Auch Hinweise zu Spielgeräten und Abenteuerplätzen wären toll.

Wer hierzu gerne beitragen möchte, sende eine Email an MeinWanderweg@online.de. Schriftliche Beiträge bitte in Briefumschlag mit Stichwort „Mein Wanderweg“ auf dem Umschlag bitte im Amt Geltinger Bucht abgeben.

Wir freuen uns auf Eure Wege!