Stadtradeln – Radtouren geplant

Stadtradeln 2024 Amt Geltingerbucht 17.06. - 07.07.

Die ZehnZebras bieten folgende Radtouren zum Mitmachen an:
– Strandabenteuer und Kidstour am 29.06.2024, Start um 14:00 Uhr am Wasserwerk
– Feiern mit der Weltbrauerei am 06.07.2024, Start um 14:00 Uhr am Wasserwerk
– Hofladen-Tour am 06.07.2024, Start um 09:30 Uhr in Hürup bzw. 10:00 Uhr FL-Hochfeld

29.06.2024 Radtour „Strandabenteuer & Kidstour“

Im Rahmen von Stadtradeln wollen wir am Samstag, 29.06.2024 um 14:00 Uhr eine Familienradtour anbieten. Die Tour ist auch für jüngere Kinder geeignet. Start ist um 14:00 Uhr am Wasserwerk in Steinbergkirche, Ziel ist der Strand in Klevelück.

Wir werden auch das Lastenrad dabei haben, dort können z.B. sperriges Strandspielzeug oder Picknickkörbe verstaut werden, auch ein müdes Kind kann dort ein Stück weit mitfahren.

Ca. um 17:00 wollen wir wieder zurück sein. Die Strecke könnt ihr über Komoot ansehen. Ihr könnt auch unterwegs dazu stossen oder selbst zum Zielort kommen. Für die Kinder gibt es am Strand eine kleine Überraschung.
Für Fragen steht euch Dagmar Lorenz (ZehnZebras) zur Verfügung 0160 7510350

Die Tour kannst du dir hier anschauen und mitmachen:
https://www.komoot.com/de-de/tour/1252328396?share_token=av1kwZwSuWJEF8V8ViHkYhvNYc185ib3YiJ6CybgfyLCMGn1dq&ref=profile-m

06.07.2024 Feiern mit der Weltbrauerei in Schörderup

Die Weltbrauerei hat am 6.7. Jubiläum, ab 15 Uhr gibt’s dort Bier, Essen und Musik. Die Tour Hin- und Rückweg ist 25 km lang, es gibt ein paar anspruchsvolle Steigungen aber auch rasante Abfahrten!

https://www.weltbrauerei.de/
https://www.komoot.com/de-de/tour/1667403655?share_token=aiSC6WGdY0q3gHEfdqHsmap1jv7vKwlMo9m8jD4UrkQ0qkcn6g&ref=profile-m

06.07.2024 Hofladentour von Hürup/Flensburg

Der Verein BobenOp e.V. bietet zusammen mit dem ADFC Flensburg am 06.07.2024 eine Hofladentour an:

  1. 09:30 Edeka-Hürup: Start
  2. 10:00 Uhr FL Hochfeld Start
  3. 11:00 Erlebnishof Langballig +45 Min- Schwerpunkt: Bildungsaspekt
  4. 12:30 +45 Löstrup – Schwerpunkt: Wertschöpfungskette, Bäckerei und Integration
  5. 14:15 +30 Gemüsebau Hürup – Solawi-Gedanke
  6. ca. 15:30 Ende Hürup-Dorffest (beim Sportplatz) oder 16:00 Ende Hochfeld

Stadtradeln 2024 in Steinbergkirche

Stadtradeln 2024 Amt Geltingerbucht 17.06. - 07.07.

Das Stadtradeln 2024 findet im Kreis Schleswig-Flensburg vom 17. Juni bis zum 07.Juli statt, in diesem Jahr für uns organisiert durch das Amt Geltinger Bucht.

Allgemeines

STADTRADELN ist seit 2008 eine internationale Kampagne an der Kommunen weltweit teilnehmen. Ziel ist es, möglichst viele Auto-km durch das Fahrrad zu ersetzen.
Schnell mal die Brötchen holen? – Klar, mit dem Fahrrad.
 Einen Ausflug zum Strand – mit dem Fahrrad ist es schön, die gute Luft atmen, die Natur hören und sehen. 
Zu zweit, zu dritt, mit der ganzen Familie – herrlich!

Nachdem Steinbergkirche und Hasselberg bereits im letzten Jahr als Kommune teilgenommen hatten, beteiligt sich in diesem Jahr erstmalig das gesamte Amt Geltinger Bucht mit allen Gemeinden an der Aktion. Zusammen mit weiteren Mitgliedern der Klimaschutzregion Flensburg wollen wir nach dem Motto „einmal zum Mond – 384 400 km“ schaffen!

Anmeldung

Ihr wollt auch Stadtradler*in werden? Dann registriert euch über www.stadtradeln.de. Unter Login (dort könnt ihr eure Nutzerdaten vom letzten Jahr wieder verwenden) trefft ihr auf die Auswahl. Es gibt diesmal kein Eintrag für Steinbergkirche, sondern nach Auswahl des Landes Schleswig-Holstein sucht ihr dort das Amt Geltinger Bucht. Die einzelnen Gemeinden sind dort als Teams angelegt. Ihr könnt auch Unterteams gründen, z.B. Familie Meyer oder Firma XY. Oder ihr registriert euch als Einzelfahrende. 
Die gefahrenen Kilometer können über die Stadtradeln homepage eingetragen werden oder ihr nutzt die STADTRADELN-App auf eurem Smartphone. Die gefahrenen Kilometer werden dort automatisch getrackt.

Bei Fragen zur Anmeldung und der Nutzung der App wendet euch gerne an Jutta Franke oder Johannes Volpert vom Amt Geltinger Bucht oder an die jeweiligen Koordinatoren eurer Gemeinde. Weitere Aktionen, z.B. Radtouren, werden auch über www.zehnzebras.de und über die Klimaschutzregion Flensburg www.klimaschutzregion-flensburg.de veröffentlicht.

Programm ZehnZebras

  • 17. Juni 17:00 Uhr – Start am Wasserwerk Radtour 10 km nach Habernis und zurück
  • 22.Juni 22:00 Uhr – Mondscheintour (ca 1 Std)
  • 28.Juni 16:00 Uhr – Feierabendtour rund Gemeinde
  • 07.Juli 16:00 Uhr – Abschlusstour

Wir freuen uns auf viele Stadtradler*innen und noch mehr gefahrene Kilometer. Viel Spaß beim Mitmachen.

erste Mitfahrbank in Steinbergkirche

Schriftzug Mitfahrbank

Dank der Unterstützung von bewirk, finanziert aus der Heinrich-Böll-Stiftung, schaffte es die Gemeinde, innerhalb weniger Monate, zwei Mitfahrbänke zu beschaffen. Diese wurden im Februar angeliefert, mußten aber noch auf die Installation warten, da die Richtungsschilder noch fehlten.

Die erste von zwei Mitfahrbänken steht an der Einfahrt zur Straße „Am Wasserwerk“. Sie bietet die Mitfahrt nach Kappeln, Gelting, Süderbrarup, Niesgrau und Strand an.

Wer mitgenommen werden möchte, braucht keinen Daumen am Straßenrand mehr ausstrecken, sondern setzt sich einfach auf die Bank und wartet.

Allerdings kann dieses auch ein zäher Warteprozess werden. Daher hatte BobenOp eine App Mitfahrbank entwickeln lassen, die im Google Play Store verfügbar ist.

Hierin kann man alle derzeit registrierten Mitfahrbänke anzeigen lassen, Routen planen und auch mit Mitnehmenden abstimmen.

Nähere Informationen zur Geschichte und dem Ziel der Mitfahrbänke sind bei BobenOp e.V. unter https://bobenop.de/projekte/mitfahrbank zu finden.

Energetisches Quartierskonzept – Kickoff am 12. März 2024

Seit dem 02.01.2024 hat das Planungsbüro Zeiten°Grad aus Kiel die Erstellung des Energetischen Quartierskonzepts in Angriff genommen, das bis zum Jahresende fertig sein soll.

Am 12.03.2024 findet eine Kickoff-Veranstaltung für alle Bürger im Restaurant-Hotel ANGLIA ab 18:00 Uhr statt. Es sind alle Bürger eingeladen, wegen einer Begrenzung der Teilnehmerzahl ist jedoch eine Anmeldung an info@steinbergkirche.de erforderlich. Weitere Informationen unter https://www.steinbergkirche.de/gemeinde-infos/quartierskonzept.

In diesem ersten Schritt sollen die Basisdaten für eine Analyse erfasst werden und die Bürger über das weitere Vorgehen informiert werden.

Ablauf der Kickoff-Veranstaltung

ab 17:30 Uhr – Einlass, Empfang durch Gemeinde und Zeiten°Grad, Abgabe der Fragebögen

18:00 Uhr – Begrüßung durch den Bürgermeister und das Planungsbüro

18:15 Uhr – Aktive Fragerunde

18:25 Uhr – Vorstellung des Vorhabens und der Arbeitsphase an den Thementischen

18:45 Uhr – Ideensammlung an den Thementischen
Tisch 1 – Energetische Gebäudesanierung
Tisch 2 – Energie- und Wärmeversorgung
Tisch 3 – Nachhaltige Mobilität
Tisch 4 – Klimaanpassungs-Maßnahmen und nachhaltige Siedlungsstruktur

19:40 Uhr – Präsentation der Ergebnisse

20:10 Uhr – Bekanntgabe Gewinner der Gutscheine, Ausblick auf nächsten Schritte und Veranstaltungen

20:30 Uhr – Ende der Veranstaltung

Was beinhaltet das Quartierskonzept?

Siehe hierzu den Artikel zu Nahwärme – wo stehen wir? unter https://www.zehnzebras.de/?p=931

Wie geht’s weiter mit dem Quartierskonzept?

Eine Lenkungsgruppe begleitet das Planungsbüro Zeiten°Grad durch regelmäßige Besprechungen und Telefonate.

Aber auch für alle Bürgerinnen und Bürger sind weitere Veranstaltungen geplant, in denen über folgende Themen gesprochen wird:

  • Klimaschutz in den eigenen vier Wänden
  • Klimafreundliche Wärmeversorgung und Solarenergie
  • Abschlussveranstaltung

Viel Erfolg bei der Auftakt-Veranstaltung am 12. März – und die Anmeldung nicht vergessen an info@steinbergkirche.de

Nahwärme Steinbergkirche – Wo stehen wir?

Am 27. April 2023 hatten wir auf einer Einwohnerversammlung Konzepte für die Wärmeverteilung in einem eigenen Nahwärmenetz unter Nutzung erneuerbarer Energien vorgestellt. Auch wurden einige Gesellschaftsformen der Bürgerbeteiligung vorgestellt.

Die Bürgerbeteiligung an der Veranstaltung war riesig und zeigte uns, dass wir mit unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind.

Nach der Kommunalwahl im Mai 2023 hatte sich Anfang Juni eine neue Gemeindevertretung gebildet und danach die Erstellung eines Quartierskonzept auf den Weg gebracht. Der Förderbescheid lag Ende Juni 2023 vor.

Doch leider verlief die erste Ausschreibung auf der Suche nach einem Planungsbüro, das die Arbeiten am 01. September aufnehmen sollte, im Sande. Das Amt Geltinger Bucht startete eine neue Runde mit einem erweiterten Bieterkreis, die letztendlich Ende Oktober zum Ergebnis führte, allerdings mit Starttermin am 02. Januar 2024.

Das Quartierskonzept umfasst:

  • Datenerfassung und Ausgangsanalyse (Gebäudebestand, Energieverbräuche, usw)
  • Potentialanalyse (Einsparpotentiale, technische Optionen der Wärmeversorgung)
  • Energetische Gebäudesanierung (Erarbeitung von Muster-Sanierungskonzepten)
  • Energieversorgungs- und Infrastruktur-Maßnahmen (Untersuchung & Bewertung Wärmenetzoptionen
  • Nachhaltige Mobilität (Erfassung Mobilitätsformen und Identifikation von Problemfeldern, Darstellung von Potenzialen für nachhaltige Mobilitätslösungen)
  • Erfassung von Umsetzungshemmnissen und -risiken
  • Erstellung Maßnahmenpaket zur organisatorischen Umsetzung der optimalen Lösungen

Die Mitarbeit aller Bürgerinnen und Bürger, im Schwerpunkt der Hauseigentümer, ist insbesondere erforderlich in der Phase der Datenerfassung und Ausgangsanalyse. Daher wird Anfang März 2024 das Planungsbüro eine Versammlung planen, in der erste Analyseergebnisse vorgestellt werden und die Einwohnenden ihre Erfassungsfragebögen einbringen können.

Die Erstellung eines Nahwärmenetzes, in der Wasser zur Wärmeversorgung der Häuser verwendet wird, ist nicht zwingend eine optimale und kostengünstige Lösung für die Bürger. Wie in Sörup zu sehen war, wurde von Seiten des Planungsbüros von dieser Lösung abgeraten. Es bieten sich mittlerweile andere Lösungen durch das Energy-Sharing-Gesetz (Erlass im Sommer 2024) auf der Basis von günstigem regionalem Strombezug an.

Das Quartierskonzept wird Vorschläge für alle in der Gemeinde vorkommenden Siedlungsformen bringen und soll im Dezember 2024 vorliegen. Sobald sich eindeutige Lösungsoptionen abzeichnen wird die Lenkungsgruppe diese in die Gemeindevertretung einbringen.

Parallel zu ersten Realisierungsschritten Ende diesen Jahres werden wir ein Planungsbüro mit der Erstellung eines kommunalen Kälte-/Wärmeplans beauftragen. Dieser ist gemäß Bundes-Gebäude-Energie-Gesetz ab 2028 verpflichtend für kleinere Gemeinden, eine gemeinsame Planung mit anderen Gemeinden ist vorteilhaft.